Kontakt  

Flamro Brandschutz-Systeme GmbH

Am Sportplatz 2
56291 Leiningen
Tel: +49 6746 9410-0
Fax: +49 6746 9410-10
Email:info@flamro.de

Tel: +49 6746 9410-0

Zulassung: ETA-16/0320

FLAMRO KSL Kombischott<br>EI 90 / 120
Zurück zur Übersicht

Zulässige Belegung

  • Elektrische Leitungen max. Ø 80 mm
  • Elektroinstallationsrohre max. Ø 63 mm Einzeldurchmesser
  • Bündel aus Elektroinstallationsrohre max. Ø 125 mm
  • Synthese-Kautschuk isolierte Kupferrohre max. Ø 88,9 mm
  • Brennbare Abwasserrohre (PE, PP, PVC) max. Ø ≤ 160 mm
  • Kupferrohre max. Ø 89 mm
  • Stahlrohre max. Ø 160 mm
  • Mehrschichtverbundrohre Geberit Mepla max. Ø 75 mm

Anwendungsbereiche

In allen entsprechend EN 13501-2 klassifizierten

  • Wänden (Mauerwerk | Beton | Porenbeton | Leichtbauwänden Dicke ≥ 100 mm), max. Schottgröße 2200 x 1100 mm
  • Decken (Beton oder Porenbeton ≥ 150 mm) max. Schottgröße 1000 x ∞ mm

Vorteile

  • Für die Verwendung in Nass- oder Feuchträumen geeignet
  • Einfache Montage und Nachinstallation
  • Hohe Flexibilität

 

Montagehinweis

Zu Beginn sind die Laibungen der Bauteilöffnungen zu reinigen. Die Laibung muss mit der Ablationsbeschichtung FLAMRO BML beschichtet werden.
Die Trockenschichtdicke muss mind. 2 mm betragen.

Die durchgeführten Kabel und die Kabelpritsche müssen zu beiden Seiten mit der Ablationsbeschichtung FLAMRO BMA beschichtet werden.

Die Öffnungen sind mit passend zugeschnittenen Brandschutzplatten in zwei Lagen zu verschließen.
Bevor die Platten in die Öffnung eingepasst werden, müssen die umlaufenden Randflächen der Platten zur Verklebung mit der Ablationsbeschichtung
FLAMRO BML eingestrichen werden. Die Beschichtungsdicke muss mind. 1 mm betragen.

Nach dem Schließen der Bauteilöffnung sind alle Spalten und Fugen jeweils auf der äußeren Seite mit der Ablationsbeschichtung FLAMRO BMS flächeneben
zu verspachteln.

Anschließend ist jeweils auf der äußeren Seite ein ca. 30 mm breiter Streifen um die hindurchgeführten Installationen mit der Ablationsbeschichtung so
zu beschichten, dass die Trockenschichtdicke mind. 2 mm beträgt.

Abschließend muss die Abschottung mit einem Schild dauerhaft gekennzeichnet werden. Das Kennzeichnungsschild muss neben der Abschottung am Bauteil
befestigt werden und ist bei FLAMRO erhältlich.

Technische Daten

KSL

System bestehend aus

  • FLAMRO Variant N II Brandschutzmanschette
  • Flamro BMS
  • BML
  • BSL Platte

Dokumente

FLAMRO KSL Kombischott EI 90 / 120 Zulassung ETA-16-0320 (1,8 MB)
Leistungserklärung FLAMRO KSL DE (45,0 KB)
Montageanleitung - KSL (589,8 KB)