Logo Flamro

Weitere Abbildungen

Dokumente

-

System bestehend aus

Mörtel FLAMRO M3

Brandschutzsystem "FLAMRO M3 Mörtel"

Vermörtelung der Fugen von Brandschutzklappen in Einzeldurchbrüchen oder in gemeinsamen Durchbrüchen unter Einhaltung der Abstände aus der jeweiligen Zulassung der Brandschutzklappen sowie von Fugen an Feuerschutzabschlüssen wie Toren, Türen und Klappen in massiven Bauteilen und Einzelleitungsdurchführungen nach MLAR.

 

Der Brandschutzmörtel FLAMRO M3 ist ein werkseitig gemischter Trockenmörtel. Mörtelgruppe CS IV nach EN 998-1 Hydraulische Abbindung

Anwendungsbereiche

  • Brennbare Rohre bis 32 mm Durchmesser, Abstand zueinander 5-facher Durchmessers des dicksten Rohres (bei mehreren Einzelrohren)
  • Nichtbrennbare Rohre bis 160 mm Durchmesser, Abstand zueinander 1-facher Durchmesser des dicksten Rohres (bei mehreren Einzelrohren)
  • Kabel, Abstand zueinander 1-facher Durchmesser des dicksten Kabels

Vorteile

  • Einbau in Feuchträumen möglich
  • Auch mit handelsüblichen Mörtelpumpen bzw. Putzmaschinen zu verarbeiten
  • Der Mörtel hat eine extrem hohe Maschinengängigkeit
  • Einbau im Freien bzw. unter direktem Witterungseinfluss möglich
  • Die Flankenhaftung des Mörtels ist sehr gut
  • Die Oberfläche kann überstrichen bzw. beliebig gestaltet werden
  • Alterungsbeständig, auf wässriger Basis

Montagehinweis

Mörtel M3 in der gelieferten Form (25 kg Sack) unter Zugabe von 7,0 Litern Wasser anmischen. Durch Variation der Wasserzugabe kann die Konsistenz verändert werden. Aus einem Sack 25 kg erhält man 18 Liter bzw. 0,018 m3 Mörtel.


 © 2010 FLAMRO Brandschutz-Systeme GmbH. All rights reserved.