svt-Gruppe schließt sich mit der Rolf Kuhn Gruppe zusammen

Am 09. Februar 2018 gab die Rolf Kuhn Gruppe bekannt, dass sie mit der svt Unternehmensgruppe zukünftig gemeinsame Wege gehen wird.

Als führender deutscher Hersteller von Brandschutzmaterialien für die weiterverarbeitende Industrie, speziell die Türenindustrie, Komplettsysteme in der Haustechnik und Brandschutzzubehör für die Verglasungsindustrie, verfügt die 1976 gegründete Rolf Kuhn GmbH über ein breites Produktportfolio. Seit 2013 gehört auch die Flamro, ein führender Hersteller von Schottsystemen sowie seit 2016 die Brandchemie zur Rolf Kuhn Gruppe.

Seit 1969 ist svt Hersteller qualitativer Brandschutzprodukte, Entwickler von Brandschutzsystemen und Dienstleister in der Montage im Neu- bzw. Bestandsbau sowie ein Komplettanbieter für Schadensanierungsdienstleistungen. Eine nationale Vertriebsmarke, ein internationales Partnernetzwerk sowie Tochtergesellschaften in Singapur, Dubai, Polen und Russland ergänzen den Unternehmensbereich „Passiver Brandschutz“.

Durch den Zusammenschluss der svt Unternehmensgruppe und der Rolf Kuhn Gruppe entsteht ein europaweit führender Anbieter von Brandschutzprodukten mit dem größten und umfangreichsten Produktportfolio.

Herr Jürgen Wied, als verantwortlicher operativer Geschäftsführer in den Gesellschaften der Rolf Kuhn Gruppe, blickt hier auf eine 23-jährige Erfahrung zurück und wird die operative Verantwortung weiterhin innehaben. Herr Harald Kuhn, als bisheriger Gesellschafter der Rolf Kuhn Gruppe, wird seine wertvollen Erfahrungen im Rahmen einer Beiratstätigkeit in die gemeinsame Gruppe einbringen.

Unter dem CEO Steffen Gerdau sind dann die über 600 Mitarbeiter der gesamten Unternehmensgruppe für Sie und Ihre Werte im Einsatz!

Der Zusammenschluss steht unter der aufschiebenden Bedingung der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden.